Unsere Highlights von Sydney

20.04.2017

Während 48 km Fussmarsch haben wir zwei Tage lang die schönsten Seiten Sydneys erkundet.

 

 

 

Die Stadt ist überschaubar und geprägt von historischen Gebäuden, die teilweise an Amsterdam erinnern. Überall gibt es kleine Caffees und Pubs sowie grösstenteils Thai Restaurants.
Wir waren überrascht über die extrem sportlichen Einwohner Sydneys. Egal, wo wir waren sind uns Jogger und Frauen mit super sportlichen Figuren entgegen gekommen. Männer kommen hier auf jeden Fall auf ihre Kosten :-)
 

Während unserer langen Suche am Abend den besten Spot für ein Sonnenuntergangsfoto der Harbor Bridge und des Opernhauses zu bekommen, bat uns ein freundlicher Bewohner seiner Penthouse Wohnung direkt am Wasser in seine Wohnung. Ist das ein Traum? Das haben wir uns natürlich nicht zweimal sagen lassen und sind direkt in seine Wohnung stolziert. ;-)

Dazu wurde uns sogar noch eine Papagei Fütterung geboten. Die freilebenden bunten Vögel kommen regelmässig zum Abendessen an seinen Balkon... :-)

 

An unserem zweiten Tag haben wir die Strände Sydneys erkundet und sind dem wunderschönen 6 km Coastwalk, der alle Strände miteinander verbindet, gefolgt.
Der Weg führt vom Coogee Beach zum bekannten und grössten Bondi Beach. 

 

 

 

 

Coogee Beach
 

Gordons Bay
 

Clovelly Beach
 

Bronte Beach (sehr beliebt bei Surfern)
 

Tamarama Beach
 

Bondi Beach

Wie immer haben wir natürlich unsere Fotoausrüstung mit Stativ dabei. Auf einem hohen Felsen am Shark Point hinter dem Clovelly Beach haben wir wie gewohnt das Stativ aufgestellt. Als wir uns in Position brachten und das schönste Smile aufsetzten, ist uns schnell das Lachen vergangen und wir konnten nur noch zusehen, wie die Kamera samt Stativ auf den harten Felsen in eine Pfütze knallt.
Aber unser Foto hat sie während dem Fallen noch geschossen... 

Leider war es ihr letztes Foto :-( und ohne Kamera können wir unmöglich weiter reisen. Den schönen Beachwalk haben wir mit etwas bedrückter Stimmung zu Ende geführt und uns an Handyfotos erfreut...
Auf dem Weg kam zum Glück noch ein kleiner Fitnesspark, an dem wir uns erstmal abreagieren mussten.


Statt relaxen am Bondi Beach sind wir dann schnellstmöglich mit Uber zum nächsten Nikon Shop in die City gefahren. Der Servicemitarbeiter konnte nur noch einen Totalschaden feststellen. *Shit*
Dafür hat er schnellen Umsatz gemacht und wir reisen nun mit einer neuen Nikon Kamera auf die Fidschiinseln weiter.  

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Pimp my Land Cruiser „Ready to Go“

07.04.2019

Pimp my Land Cruiser Teil 2

06.09.2018

1/15
Please reload

You Might Also Like: