Von der Küste durch das Death Valley nach Las Vegas

26.05.2017

 

An unserem Abreisetag aus Los Angeles haben wir aus Neugier noch einen Abstecher nach Downtown gemacht. Der Kontrast zwischen den noblen Randgebieten und Downtown L.A. ist nicht zu toppen. Der Historic District besteht aus überwiegend alten, ursprünglichen und herunter gekommenen Gebäuden.  

 

 

Im Business District ragen riesige Hochhäuser aus dem Boden und die Gegend ist etwas gepflegter.  

 

Ca. 60 km südlich von L.A. fahren wir durch Newport Beach. Sie gilt als eine der reichsten Städte in den Vereinigten Staaten. Durch die Serie O.C. California hat die Stadt grössere Bekanntheit erlangt und wurde zum Wohnsitz vieler prominenter Persönlichkeiten, wie Nicolas Cage und Jürgen Klinsmann.

 

 

 

 

Von der Küste ins Landesinnere Richtung Las Vegas steigt das Thermometer auf 38 Grad. Doch das ist noch nicht der Höhepunkt, denn im Death Valley erwarten uns brennende Temperaturen.

Die Stadt Barstow liegt in etwa auf halbem Weg zwischen L.A. und Las Vegas. 14 km entfernt befindet sich die Ghost Town Calico. Eine Stadt aus dem Jahre 1881, welche in den damaligen Zeiten $86 Millionen Umsatz mit Silberminen gemacht hat.

 

 

 

 

 

 

 

In Baker haben wir ein letztes Mal unser Auto mit Proviant gefüllt, bevor wir durch das Death Valley fahren.
Es wird heiss und heisser...mittlerweile 50 Grad im Schatten. Die Motoren glühen, die Reifen fressen sich in die Strasse. Die Landschaft sieht aus, als ob riesige Zementberge abgeladen wurden.

 

 

 

 

 

 

 

Wir erreichen den heissesten Punkt in Badwater und messen 50 Grad im Schatten!! 

 

 

Das Gefühl auf dem Motorrad ist vergleichbar mit einem heissen Föhn, der einem ins Gesicht gehalten wird. Hinzu kam, dass man nicht in Badesachen fahren konnte, sondern mit langer Hose, weil die Motorhitze von unten die Beine verbrannt hätte.  

Nach ca. 200 km Fahrt und nass wie nach einer Dusche, haben wir uns auf dem Motorrad abgewechselt, damit jeder mal das klimatisierte Auto geniessen konnte.

 

 

Nach dieser heissen Tour freuen wir uns am Abend über eine eiskalte Dusche auf unserem gemütlichen Campingplatz. 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Pimp my Land Cruiser „Ready to Go“

07.04.2019

Pimp my Land Cruiser Teil 2

06.09.2018

1/15
Please reload

You Might Also Like: