Welcome to Las Vegas

28.05.2017

 

 

Wir checken in unsere Penthouse Wohnung im 21. Stockwerk des Palms Hotel ein.

 

 

 

Da auf die günstigsten Hotelpreise beim Auschecken immer noch hohe Resortgebühren und Steuern dazu kommen, haben wir uns nicht direkt in einem Hotel eingenistet, sondern über Airbnb ein Penthouse in einem der oberen Stockwerke über dem Hotel gemietet. Damit nutzen wir alle Annehmlichkeiten des Hotels aber übernachten für die Hälfte des Preises. Airbnb lohnt sich hier definitiv! 

 

 

In der historischen Fremont Street wurde Las Vegas 1905 mit dem Golden Gate Casino gegründet und entwickelte sich zu der weltweit grössten Casino Metropole. Das Casino gibt es heute noch mit einer kleinen Ausstellung der ursprünglichen Spielautomaten. 

 

 

Ein weiteres ursprüngliches Hotelcasino ist das Golden Nugget. 

 

 

Zur Freude der Männer stehen hier an jedem Tisch leicht bekleidete Mädels, die zum Spielen animieren.
Der Wahnsinn kennt hier keine Grenzen, denn am Hotelpool kann man in einer Glas-Wasserrutsche durch ein Hai-Aquarium rutschen.

 

 

 

 

Hier in Downtown steht auch das eigentliche Wahrzeichen von Las Vegas, der winkende Cowboy Vegas Vic. Wer den extra Kick sucht, kann wie Superman an einem Seil über die gesamte Fremont Street fliegen. 

 

Ein besonderes Burger-Erlebnis bietet das Hart Attack Restaurant.
Wer hier nicht aufisst, bekommt Schläge auf den Hintern!

Wer über 159 kg wiegt, isst hier gratis. Unglaublich, dass die Fettleibigkeit so noch unterstützt wird.
Wir schaffen vor dem Essen gemeinsam 585 lbs (265 kg).

Der Aufbau ist wie in einer Krankenhauskantine und schon am Eingang erhalten wir einen sexy Kittel.

Die Speisekarte besteht aus nur einem Burger, den man sich beliebig gross von einfach bis 8-fach bestellen kann. Davon hat eine Scheibe Fleisch fast 250 Gramm.

 

Dazu gibt es ein "Blonde Nurse" Bier.

Zum Glück haben wir alle unseren Burger geschafft. Aber unsere Jungs lassen es sich trotzdem nicht nehmen, mal von einer Krankenschwester geschlagen zu werden. :-) 

 

Nach dem erlebnisreichen Abendessen haben wir 590 lbs (268 kg) auf die Waage gebracht. 

Für uns war dieser ursprüngliche Teil Las Vegas am interessantesten, weil sich hier direkt Bars, Casinos und Shops an einander reihen und die Strasse mit Attraktionen lebt. 

Am Las Vegas Strip reihen sich riesige Casinoresorts, wie Paris, New York und Venetian an einander. 

 

 

 

 

 

 

Eines der berühmtesten Casinos ist das Bellagio, bekannt aus den Filmen Hangover und Oceans eleven. Vor dem prunkvollen Gebäude findet alle 15 Minuten eine tolle Wassershow statt. 

 

Im Hotel sorgt nicht nur der Garten Eden für Aufmerksamkeit, sondern auch ein grosser, leckerer Schokoladen Brunnen.

 

 

Vor unserem Besuch im Bellagio Casino haben wir uns ein kleines Budget gesetzt und natürlich gehofft damit unsere Urlaubskasse aufzustocken. ;-) Als die Automaten nach wenigen Sekunden Doller für Doller verschluckt haben, mussten wir unser Budget noch einmal aufstocken. Der Abend ist ja schliesslich noch lang...

 

 

 

 

Die Stadt ist auch für ihre grosse Anzahl an Hochzeitskapellen bekannt, da Nevada unkomplizierte Eheschliessungs- und Scheidungsgesetze hat. 

 

Die kleinen Kapellen sind typisch amerikanisch kitschig und niedlich aufgebaut. Für Hochzeitswillige, die etwas spät dran sind, gibt es sogar einen Drive Thru. ;-) Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten gibt es das nicht nur bei Fastfood Ketten. 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Pimp my Land Cruiser „Ready to Go“

07.04.2019

Pimp my Land Cruiser Teil 2

06.09.2018

1/15
Please reload

You Might Also Like: